Welche Airbrushpistole verwende ich wann?

Airbrushpistolen gibt es in unendlich vielen Variationen. Welche Airbrushpistole ist für welchen Bereich optimal erklären wir Ihnen hier. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der Airbrushpistole mit Fließsystem und der Airbrushpistole mit Saugsystem. Bei einer Airbrushpistole mit Saugsystem ist eine Glasflasche unten anzuschließen. Dieses System eignet sich für großflächiges Arbeiten, wie beim Airbrush Tanning oder Bodypainting. Bei allen anderen Techniken ist diese Airbrushpistole nicht zu empfehlen, da ein Farbwechsel zu aufwendig ist. Bei der Airbrushpistole mit Fließsystem ist ein Trichter oben an der Airbrushpistole integriert. Diese Airbrushpistole ist optimal bei kleinen, feinen Arbeiten und wenn Sie oft Farben wechseln möchten. Die direkte, kurze Verbindung zwischen Farbtrichter und Düse ermöglicht einen sparsamer Farbverbrauch und ein schnelles Arbeiten. Diese Airbrushpistole ist zu empfehlen bei Airbrush Tattoos, Nail Design, Fantasy Designs und Beauty Make up. Der Farbwechsel bei dieser Aibrushpistolen Art ist einfach, da Sie nur tropfenweise Farbe benötigen und diese in den Trichter einfüllen. Sie sprühen diese Farbe auf, füllen danach die Farbe nach und es kommt mit unseren Farben sofort der nächste Farbton.  

Airbrush Schablonen Management Teil 2

Je mehr Schablonen Motive Sie haben, desto wichtiger ist es die Motive gut, übersichtlich zu ordnen. Wenn wir etwas ordnen fällt uns der klassische Ordner ein. Davor raten wir grundsätzlich ab, da dieser bei den Abläufen aufwendig ist und auch die Lebensdauer der Schablonen verkürzt, wenn Sprühkleber verwendet wird. In einem Order benutzen wir Schutzfolien in die wir die Motive einlegen. Legen wir die Schablonen in die Schutzfolie haftet der Klebefilm der Schablone an der Schutzfolie die wir nur schwer wieder entfernen können. Organisieren Sie, wiefolgt Ihre Airbrush Schablonen. Hierzu benötigen Sie einen Syroporblock oder einen Schaumstoffblock mit den Maßen: Breite: ca 8 cm, Höhe: ca 6 cm, die Länge ergibt sich aus der Anzahl der zu organisierten Schablonen Motive. Sie können Ihre Motive auch auf mehreren Blöcken verteilen. Mit einem scharfen Messer oder einem Cutter schneiden Sie nun von oben entlang der Breite eine ca 2 cm tiefe Rille ein. Die nächste Rille erfolgt dann in einem Abstand von ca 2 cm und so weiter. Danach stecken Sie Ihre Schablonen hochkant in die Rillen ein. Verwenden Sie mehrere Blöcke für die Schablonenaufbewahrung und Sie möchten diese einfach transportieren haben sich Aluminiumkoffer dafür bewährt. Sie können auch im Vorfeld schon die Blöcke für die Schablonen an die Maße des Aluminumkoffers anpassen.

Airbrush Schablonen Management Teil 1

Wenn Ihnen die Airbrush Schablonen geliefert werden sind diese meistens mehrere Motive auf einem Din A5 oder A4 Schablonenblatt angeordnet. Die direkte Anwendung auf der Haut ist so jedoch äußerst schwierig und umständlich, da die Motive nur schwer flächig aufzulegen sind. Da wir die Schablonen Motive mit einer Airbrushpistole mit durchschnittlich 0,35 mm Düse besprühen ist der Sprühnebel, wenn wir in mit einem ca 5 cm Abstand zur Haut sprühen ziemlich gering. Es ist zu empfehlen die einzelnen Motive aus dem Schablonenblatt mit einer scharfen Schere herauszuschneiden. Wir lassen dabei einen Rand von ca 0,5 bis 1 cm stehen. Damit legt sich Sprühnebel der Farbe auf den Rand des Schablonen Motivs und nicht auf die Haut. Lassen Sie beim Ausschneiden keine spitzen Kanten stehen. Das kann auf der Haut bei Bewegungen unangenehm sein. Runden Sie jeden Schnitt gut ab. Sollten Sie sich wieder erwarten verschnitten haben und zu wenig Rand vorhanden sein, können Sie mit einem Schablonenrest und einem Klebeband den Rand wieder ansetzen. Mit diesere Technik ist es möglich ein Schablonen Motiv an jeder Körperstelle einfach und schnell flächig aufzulegen. Sollten Sie einmal etwas Sprühnebel auf die Haut legen können Sie diesen mit etwas Airbrushreiniger getränken Stück von einer Küchentuchrolle schnell entfernen.

Airbrush Schablonen Reinigung

Airbrush Schablonen werden meistens aus Mylar Folie hergestellt. Diese Folie ist formstabil und reißfest. Die Folie ist nicht transparent sondern milchig was den Vorteil hat, dass sich die Motive darauf gut erkennen lassen. Die Schablonen sind desshalb sehr langlebig. Damit Sie lange Freude an Ihren Schablonen haben sollten Sie die Motive regelmäßig gut reinigen. Dazu sind die Farbreste zu entfernen und bei der Verwendung von Sprühkleber die Klebereste. Für die Reinigung der Schablonen benötigen Sie eine Schüssel, idealerweise eine Plastikschüssel die Sie wieder verschließen können, eine für die verwendete Farbe passenden Airbrushreiniger. Damit Sie die Klebereste entfernen können benötigen Sie 99 % Isophropylalkohol. Zum Abreinigen hat sich die Küchentuchrolle bewährt. Befüllen Sie die Schüssel mit dem Airbrushreiniger und legen Sie die Schablonenmotive einzeln in das Behältnis. Je nach Verschmutzungsgrad der Airbrush Schablonen lassen Sie die den Reiniger ca. 20 bis 40 Minuten einwirken. Dadurch werden die Farben angelöst. Legen Sie 2 Lagen von der Küchentuchrolle auf einen Tisch. Entnehmen Sie die Schablonen aus dem Behältnis auf die Küchentuchlagen. Nun Tränken Sie eine Küchentuch mit Airbrushreiniger und tupfen Sie die Schablonen vorsichtig ab. Sehr wichtig ist dabei, dass Sie die Schablonen Motive nicht abreiben. Durch das Abreiben würden Sie Kanten und sehr feine Stege der Motive verletzen beziehungsweise abknicken. Wiederholen SIe nun den Reinigungsvorgang auf der Klebeseite der Schablonen unter Verwendung des Alkohols.